Samstag, 16. April 2022

Regionalmeisterschaft Street und Park in München im Rahmen des Park vs. Street Contest

 Nach zwei Jahren ohne Events gibt es in 2022 wieder Contests des Skateboarding München e.V. 



PARK vs. STREET sind zwei eigenständige Contests am 28.5.2022 im Hirschgarten presented by Boneless Skateshop und am 18.6.2022 auf der Theresienwiese presented by Titus Skateshop mit je 1000 Euro Preisgeld und jeder Menge Sachpreise für die Besten in den Kategorien Sponsored, Unsponsored und Girls.

 

Gleichzeitig sind beide Events auch Qualifikation für den Contest im Rahmen der Münchner Sportspiele '22 im Olympia-Skatepark am 2.-3.7.2022. Die Qualifikanten bekommen somit kostenfreie Startplätze am Final-Contest, wo weitere Preise warten. Mehr Infos hierzu gibt es unter: www.sportspiele22.de

 

Somit haben die Park und Street Skateboarder*innen in München (und darüber hinaus) die Möglichkeit sowohl die besten unter sich zu finden, als auch beim Final-Contest im Olympia-Skatepark, der sowohl Street- als auch Park-Elemente vereint, die besten Overall-Skateboarder*innen zu bestimmen.

 

Anmelden kann man sich in den Kategorien:

 

Sponsored          15,-€ Anmeldegebühr

Girls                     10,-€ Anmeldegebühr

Unsponsored     10,-€ Anmeldegebühr

 

Anmeldung nur vor Ort.

 

Zu gewinnen gibt es sowohl beim Park Contest im Hirschgarten und als auch beim Street Contest auf der Theresienwiese jede Menge Sachpreise und pro Contest ein Preisgeld von 1000,- € aufgeteilt in:

 

Sponsored:

1.           Platz 250,- Euro

2.           Platz 100,- Euro

3.           Platz 70,- Euro

4.           Platz 50,- Euro

5.           Platz 30,- Euro

Die besten 16 Skateboarder*innen qualifizieren sich für den Contest bei den Münchner Sportspielen.

 

Girls:

1.           Platz 250,- Euro

2.           Platz 100,- Euro

3.           Platz 70,- Euro

4.           Platz 50,- Euro

5.           Platz 30,- Euro

Die besten 16 Skateboarderinnen qualifizieren sich für den Contest bei den Münchner Sportspielen.

 

Unsponsored:

1.           Platz Sachpreise im Wert von 250,- Euro

2.           Platz Sachpreise im Wert von 100,- Euro

3.           Platz Sachpreise im Wert von 70,- Euro

4.           Platz Sachpreise im Wert von 50,- Euro

5.           Platz Sachpreise im Wert von 30,- Euro

Die besten 16 Skateboarder*innen qualifizieren sich für den Contest bei den Münchner Sportspielen.

 

Darüber hinaus gibt es bei jedem Contest eine Cash for Tricks Session, bei dem das eingenommene Startgeld direkt wieder an alle Teilnehmer für die besten Tricks ausgeschüttet wird!

 

Zusätzlich ist PARK vs. STREET Bestandteil der offiziellen Regio-Contests von Skateboard Deutschland. Alle Skateboarder*innen aus DRIV-Mitgliedsvereinen werden im Rahmen der Regio SÜD zusätzlich gewertet und ausgezeichnet.

Mittwoch, 30. März 2022

Skatecamps in Hohenstaufen 2022

 Skatecamps für Kinder und Jugendliche 



Lerne eine Vertramp zu skaten!

Du willst skaten und bist Anfänger*in? Fortgeschritten oder eine Trickmaschine?
Wir bieten Dir ein Skatecamp mit allen Skateanlagen, die dein Herz begehrt. Du kannst auf großen Halfpipes (indoor/outdoor) und Miniramps, die unmittelbar neben der Jugendherberge liegen, skaten oder in einem Mini Bowl (indoor), Beton-Skatepark oder auf einem Pumptrack üben. Somit kannst du in allen Bereichen deine Skateboard Skills verbessern. Erfahrene Top-Skater (deutsche Meister), ausgebildete Skateboard Trainer (Landestrainer Süd) und erfahrene skatende Sportlehrer begleiten Dich und lernen mit Dir die Basics im Skaten und deine vorhandenen Tricks zu verbessern oder neue Tricks zu lernen. Ein hochwertiges Equipement von TSG (Schoner/ Helme), so wie Skateboards können wir Dir bei Bedarf stellen. Wir bieten Dir bei Deinem Aufenthalt im Skatecamp ein zusätzliches actionreiches Nebenprogramm (Lagerfeuer, Fackelwanderung, Slackline, Balanceboard u.v.m.).
Wir freuen uns auf Dich





Video
https://www.youtube.com/watch?v=4PsI9Y0_AKY&t=3s

Infos und Buchung

https://www.trendsportclub-hohenstaufen.de
https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/goeppingen-hohenstaufen-123/reisen/ferienfreizeiten/


Termine, Programm und Kosten
Geplante Termine für 2022

CAMP 1: 18.04.22 – 21.04.22
CAMP 2: 21.04.22 – 24.04.22
CAMP 3: 15.06.22 – 18.06.22
CAMP 4: 05.09.22 – 08.09.22
CAMP 5: 08.09.22 – 11.09.22

Ablauf des Kurses
1. Tag
14:00: Anreise und Einkleiden mit Skateboardschonern (bei Bedarf)
15:00: Einteilung in Gruppen
15:30 -17:00: Skateboarden Einsteiger/ Fortgeschrittene (Halfpipe/ Minirampe/ Bowl/ Pumptrack)
18:00: Abendessen
Analyse und Videoabend
22:00: Bettruhe
2. Tag
8:00 – 9:00: Frühstück
9:30 – 11:30: Skateboardkurs Einsteiger/ Fortgeschrittene (Halfpipe/ Minirampe/ Bowl/ Pumptrack)
12:00: Mittagessen/ Lunchpaket
13:30 – 17:30: Skateboardkurs Einsteiger/ Fortgeschrittene (Halfpipe/ Minirampe/ Bowl/ Pumptrack)
18:00: Abendessen
19:00: Nachtwanderung mit Fackeln auf den Berg/ Spielburg
22:00: Bettruhe
3. Tag
8:00 – 9:00: Frühstück
9:30 18.04.2022 - 21.04.2022
15.06.2022 - 18.06.2022
05.09.2022 - 08.09.2022
08.09.2022 - 11.09.2022
12:00: Mittagessen/ Lunchpaket
13:30 – 17:30: Skateboardkurs Einsteiger/ Fortgeschrittene (Halfpipe/ Minirampe/ Bowl/ Pumptrack)
18:00: Grillabend
4.Tag
8:00 – 9:00: Frühstück
10.00 Abreise

Wenn du Skatematerial für den Kurs benötigst sind die Leihgebühren:
Helm 5,- Euro
Schoner Set 5,- Euro
Skateboard 10,- Euro

Preise:
• 4 Tage mit 3 Ü/VP
• inkl. Zwei Trainer mit Skateboard C-Lizenz / Wettkampf Skateboarder mit individueller Betreueung
• inkl. Fackelwanderung, Lagerfeuer mit Stockbrot
• inkl. VVS Ticket zu Bowl/ Skatepark/ Pumptrack/ Indoor Halfpipe
inkl. Slacklineanlage, Halfpipe, Minirampe, Balance Boards
Gesamtpreis: 321,- Euro

Achtung: Die Buchungen erfolgen über die Webseite der Jugendherberge Hohenstaufen und kann jetzt gebucht werden.
Max. 16 Teilnehmer pro Camp



Dienstag, 15. März 2022

Austauschprojekt Südafrika

Neben der Planung für die neue Skatehalle ist das Austauschprogramm mit Südafrika derzeit ein weiteres großes Projekt des Rollbrett e.V. Karlsruhe.  

Der Grundgedanke dabei ist eine Gruppe aus dem jeweiligen Partnerland für 14 Tage mit einer inländischen Gruppe auf eine Reise durch das jeweilige Gastland zu schicken, dabei Skateboard Workshops für lokale Interessierte zu geben, Land und Leute kennen zu lernen, neue Freundschaften zu knüpfen und tolle Erlebnisse zu haben.  

Seit 2019 arbeiten wir an diesem Projekt, das sich einerseits dadurch verzögert hat, dass unser erster Partner leider absagen musste und dann noch die Corona Pandemie dazwischen kam. 

Seit Mitte 2021 haben wir aber mit GirlsSkateSouthafrica eine neue Partnerorganisation gefunden und arbeiten intensiv an der Umsetzung.

Dazu wird es in der nächsten Zeit auf unseren Kanälen neue Informationen geben.  

Ein großer Schritt war unser erstes Treffen in Johannesburg, SA (vor Omikron!). Mit Hilfe der DRIJ, dem BRISV sowie der SK Skateboard konnten wir im November 2021 für 6 Tage nach Südafrika reisen:

Mit dabei waren Steffi Walter und Max Gunzínam vom Rollbrett e.V., Chris Eggers Fachwart Baden der SK Skateboard und Jan Koch Vorsitzender der DRIJ:

Wir konnten Sharné Jacobs und Alex Penhaligon von GirlSkateSouthafrica kennen lernen und zusammen an unserem gemeinsamen Projekt arbeiten:




Dabei haben wir aber auch schon in den 6 Tagen unglaublich viel erlebt, gelernt und getan. 

Wir konnten Skateistan Johannesburg besuchen


wir durften einen nagelneuen Skatepark in Soweto exklusiv testen:






wir haben Mandelas House besucht:

wir haben in einem Township einen Skateboard Workshop auf dem denkbar miesesten Boden veranstaltet. Die Einwohner des Township sind vorher noch nie Skateboard gefahren und hatten unglaublich viel Spaß. Wir auch:





Wir bekamen durch gute Verbindung einen Einblick in das Leben im Township, was uns nachhaltig in Erinnerung bleibt:


Beim Besuch eines lokalen Skateparks konnten wir sehen, dass unsere mitgebrachten Skateboards gut ankamen und hier sehr viel Potential an guten Skatern vorhanden ist. Dieses Deck wurde nur durch eine darunter geschraubte Metallplatte zusammen gehalten. 





Wir haben etwas vom Land gesehen, als wir uns zu einer Besprechung auf einen Berg mit Ausblick zurück gezogen haben:

Und wir haben neue Freunde gefunden


Der Abschied fiel uns wirklich schwer, aber es geht weiter.


Stay tuned!





Montag, 14. Februar 2022

Stand der Planungen für die neue Rollbrett e.V. Halle

 


Hallo zusammen, da seit dem letzten Update ja schon wieder einige Zeit vergangen ist, wollten wir euch nochmal in aller Kürze auf den neuesten Stand bzgl. der neuen Skatehalle bringen.

Die bestehenden Bushallen auf dem Gelände des Stadtjugendauschuss im Otto-Dullenkopf-Park bleiben auf jeden Fall erhalten und werden durch die Stadt bzw. die Fächer GmbH grundsaniert. Im Zuge dessen bekommen wir als Verein einen ca. 850 qm großen Hallenteil zur Verfügung gestellt, den wir selbst verwalten können. Die Fächer GmbH wurde vom Gemeinderat beauftragt, einen Plan für die Sanierung der Hallen und des Außengeländes zu erstellen. Dieser Plan und die letztendlichen Kosten müssen zwar nochmal vom Gemeinderat abgesegnet werden, das sollte aber nur noch rein formal sein und es dürfte eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Allerdings ist, wie bei den meisten städtischen Bauvorhaben, auch hier das Problem, dass sich durch die mehrfachen Rücksprachen mit dem Gemeinderat alles ein bisschen in die Länge zieht. Aktuell ist der Start für die Sanierungsarbeiten Ende 2022 geplant und wird voraussichtlich mindestens ein Jahr dauern. Erst danach können wir mit dem Bau im Innenbereich starten.

Für unseren Hallenteil hatten wir bereits ein Treffen mit der Firma Yamato Living, die unter anderem die Skathallen in Berlin und den Stuttpark designt haben. Sie haben für uns einen Skatepark-Entwurf erstellt, um zu zeigen, was in der Halle möglich wäre und mit welchen Kosten wir dafür rechnen müssen. Bei der kommenden Mitgliederversammlung werden wir Euch diesen Entwurf auch vorstellen.

Als Vorstände wollten wir uns nochmal bei allen Mitgliedern für Euer Vertrauen bedanken. Die Austritte waren trotz der fehlenden Skatehalle überschaubar und es sind sogar einige neu dazugekommen. Das ist nicht selbstverständlich und wir werden unser Bestes geben, dass wir alle möglichst bald wieder kuschelige Wintersessions in einer warmen Halle fahren können.

 

Grüße

Euer Rollbrett-Vorstand